Créer mon blog M'identifier

ASUS Laptop Reviews: ROG G501 Price, Battery Life, Release Date And More

Le 16 juin 2015, 05:15 dans Humeurs 0

ASUS has successfully introduced a whole line of products, specifically its gaming laptops, that showcase the capability of Nvidia's new frame-synching G-Sync technology. One of these is the new ROG G501.

According to a report from techradar.com, ROG G501 is an ulta-thin laptop designed for gamers that boasts an Intel Core i7 CPU, Nvidia GeForce GTX 900 series graphics, and the company's Hyper Cool technology that regulates the unit's temperature even under heavy load.

According to engadget.com, this version has pre-installed Windows 8.1 and a screen that measures 15.6 inches with 4K/UHD display. For connectivity, there are three USB 3.0 ports as well as a Thunderbolt connection.

The laptop has a RAM of 12GB (1x4096MB + 1x8192MB)- DDR3, 1600Mhz. While it has no optical drive, it has a HDD/SSD Hitachi Travelstar Z5K 1000 (1 TB 5400 rpm) to cover all storage needs. The battery is a 4 cell 60Wh pack system weighing 1999 grams.

LaptopMedia.com put the G501 through the test using games such as "Mortal Kombat," "F1" and "Tombraider." The laptop reportedly passed with flying colors, especially when it came to the temperature generated by the games. The system was cooled by a system of independent fans and copper heat sinks that properly manage the heat generated by the games. On the average, the CPU temperature was between 41 degrees to 45 degrees Celsius while the cooling fans spun between 2000 to 300 revolutions per minute. With the thin chassis, the system was reportedly able to control the heat without diminishing the capacity of the system.

Asus X52F Battery

How We Test Smartphones, Tablets and Laptops

Le 16 juin 2015, 05:14 dans Humeurs 0

A great gadget can make your life easier, while a bad one can really slow you down. That's why I spend hours testing every device that comes across my desk. As Tech Editor for Business News Daily, my goal is to help you understand which smartphones, tablets and computers are worth your time.

Business News Daily uses precise, repeatable testing procedures to evaluate products and help our readers make informed buying decisions. Our methods include industry-standard benchmark tests, as well as tests developed in-house by our sister site Laptop Mag. Dell Inspiron 6000 Battery

Battery life testing

To evaluate battery life for computers, tablets and smartphones, we use the Laptop Mag Battery Test. The test replicates Web browsing at a brightness level of 100 nits, with standby and hibernation modes disabled. Starting with a fully-charged battery, each device runs a script that loads 60 popular websites in a loop, pausing on each for 30 seconds, then closing and reopening the device's default browser to load the next page.Display brightness

Display brightness is measured using the Spyder4 colorimeter. Brighter screens are easier to use outdoors and in direct sunlight.

Performance

BND uses several methods to evaluate performance for computers, tablet and smartphones.

Geekbench 3: An industry-standard synthetic benchmark test, developed by Primate Labs that measures overall speed and performance. It tests performance for each of a machine's processor cores, as well as memory performance.
Spreadsheet Macro Test: This practical test, developed by Laptop Mag, measures how long it takes a laptop to match 20,000 names and addresses in the OpenOffice productivity suite. It was designed to stress a device's CPU. The quicker a device completes the test, the better. Dell Vostro 1000 Battery
File Transfer Test: Also developed by Laptop Mag, this test measures how long it takes a laptop to copy a 4.97GB folder of mixed media files – including photos, documents, video and music of varying sizes – from one folder to another on a notebook's hard drive. We measure performance by recording the performance at which the notebook copies the files in MBps.
Laptop testing considerations

Laptop computers vary widely in shape, size and functionality. That's why we compare each laptop's battery life and performance against other devices in its product category, using data compiled by Laptop Mag. We hope these comparisons provide context to help you understand how a laptop measures up to similar devices.

These categories include:

Desktop Replacement (Display measuring 16+ inches, weighing more than 7 lbs.)
Mainstream (15- or 16-inch display, weighing less than 7 lbs.)
Thin-and-Light (12- to 14-inch display, weighing less than 6 lbs.)
Ultraportable (10- 13-inch display, weighing less than 4 lbs.)
Netbook (Low-cost, portable systems with low-power processors and displays around 10- to 12-inches)
For questions or comments regarding our testing methods, please contact Brett Nuckles, Business News Daily's tech editor, at bnuckles@purch.com.

Mobile Desktop-Konkurrenz Akku Toshiba PA3534U-1BRS

Le 16 juin 2015, 05:12 dans Humeurs 0

Toshiba ist bekannt als Hersteller solider Laptops. Der Tecra Z50-A-16L ist daher ein Arbeitsgerät, das sich, auch mit seiner langen Akku-Laufzeit, durchaus mit Desktop-Geräten vergleichen kann. Das gilt auch für die umfassende Ausstattung. So handlich wie Smartphone oder Tablet ist das nicht – aber wer sagt, dass man nicht beides nutzen kann.

Optimale Ausstattung fürs Business

4 GB RAM bringt der als Business-Laptop verkaufte Tecra Z50-A-16L mit so wie eine Hard Disk von 500 GB. Mit einem großen 15,6-Zoll-Display und einer ebenso breiten Tastatur ist er damit angetreten, Desktop-Geräten Konkurrenz zu machen. Unterstützt wird er dabei von einem großen Akku, der selbst bei größter Bildschirmhelligkeit locker mal 5 Stunden durchhält.

Auch de Grafikkarte – Intel® HD Graphics 4400, bis zu 1.696 MB geteilter Speicher bei 4 GB installiertem Arbeitsspeicher (bei einem vorinstallierten 64-bit Betriebssystem) – kann sich sehen lassen: Anwendungen vom Schreiben bis hin zur Grafik und sogar Video-Bearbeitung sind da die reinste Freude.

Trotz einer Abmessung von 379,0 x 252,0 x 20,4 mm gehört der Tecra mit 1,8 KG zu den Leichtgewichten – wenn er auch nicht an ein MAC-Book-Air heranreicht. Auch alle wünschenswerten Anschlüsse sind vorhanden – das ist für Laptops, die gerade hier gerne Platz einsparen, durchaus eine Seltenheit.Akku toshiba PA3757U-1BRS

Anschlüsse im Überblick

1 × DC-In 1 × externer Monitor 1 × RJ-45 1 × externes Mikrofon 1 × Kopfhörer-Anschluss (Stereo), Mikrofon-Anschluss 1 × USB 2.0 1 × Multi-Kartenleser (unterstützt SD™ Karten bis zu 2 GB, miniSD™/microSD™ Karten mit Adapter bis zu 2 GB, SDHC™ Karten bis zu 32 GB, SDXC™ Karten bis zu 64 GB und Multimedia Karten™ bis zu 2 GB) 1 × HDMI®-out unterstützt 1080p Signal Format 3 × USB 3.0 (ein Port unterstützt USB Sleep-and-Charge Funktion) 1 × integrierte 2.0MP FHD Web Kamera (1.980 x 1.080) mit eingebautem Stereo Microfon

Nur von einem CD-/DVD-Brenner hat sich Toshiba zugunsten des Gewichts verabschiedet – ein Feature, dass man heute vermutlich nur noch braucht, wenn das Autoradio keinen MP3-Player hat. Wichtiger hätte ich hier einen VGA-Ausgang gefunden – viele altmodische Locations haben Beamer, die nur mit dieser Technologie ausgestattet sind.

Touchpad & -Screen

Etwas zu gut gemeint hat es Toshiba mit dem Touchpad, so als habe man sich nicht entscheiden und es jedem Anwender recht machen wollen. Am oberen Rand des Touchpads sind zwei Mauszeiger-Testen, die man durch drücken betätigt. Am unteren Rand des Touchpads befinden sich nochmal zwei in das Touchpad integrierte Maustasten. Das ist deshalb unpraktisch, weil man beim Arbeiten flott mal drüber wischt und so unabsichtlich die Bildschirmauflösung verstellt. Außerdem hat man als Anwender die Wahl zweischen Touchpad und Trackball – in Zeitalter von Touchscreens mutet das fast schon anachronistisch an. Immerhin hat man so als User die Wahl, welche Variante man nutzt.

Der 15,6 Zoll-Große Bildschirm ermöglicht bequemes Arbeiten – eigentlich. Natürlich ist das Geschmacks- oder Gewohnheitssache: Ich habe für mich festgestellt, dass diese Größe ziemlich unpraktisch ist. Um zu bloggen oder gar etwas zu programmieren, arbeite ich lieber am deutlich größeren Desktop-Bildschirm mit externer Tastatur und Maus, auch wegen des oben beschriebenen Problems mit Bildschirmauflösung und den Maustasten.

Laptop oder Smartphone?

Für mobile Anwendungen, eMails, Surfen im Netz oder Texte unterwegs schreiben, nutze ich hingegen lieber eine kleinere mobile Lösung, etwa ein Tablet oder sogar Smartphone mit externer Tastatur. Das ist einerseits zum Herumtragen praktischer; wer einen so großen Laptop hat, sollte auch bei der Wahl von Taschen und Rucksächen darauf achten, dass die Fächer für Mobilgeräte groß genug sind.Akku toshiba PA3788U-1BRS

Bei meinen beiden Rucksäcken ist das nämlich nicht der Fall und auf Rückfrage zeigt sich, dass Taschenhersteller heute davon ausgehen, dass die meisten Leute ein Tablet haben. Dazu kommt noch das erhöhte Gewicht, zum Beispiel auch für das Ladegerät.

Arbeitsweise & Software-Ausstattung

Andererseits habe ich festgestellt, dass die Größe des Gerätes auch beim Arbeiten selbst problematisch werden kann: Natürlich hat ein Laptop den Vorteil, dass man, anders als z.B. ein Tablet, auch bequem auf den Knien balancierend schreibend bedienen kann.

Kürzlich musste ich mich jedoch bei einer Recruiting-Veranstaltung in eine etwas beengte Stuhlreihe zwängen und dann feststellen, dass die Laptopnutzung ausgesprochen schwierig war: Die Breite der Tastatur bedingte schlicht, dass ich auch entsprechenden Platz für Arme und Ellenbogen brauchte, der nicht vorhanden war. Daneben ist ein Bildschirm dieser Größe auch wunderbar einsicht für hinter oder neben einem sitzende Mitleser. Unpraktisch.

Windows ist gar nicht so doof

Was mir am Tecra besser gefällt als an diversen anderen getesteten Laptops ist die Softwarausstattung: Der Tecra läuft mit Windows 7, nicht dem nervigen Windows 8, und auch sonst hat Toschiba darauf verzichtet, allzuviele eigene Software einzubauen. Lediglich der Toshiba Health Monitor poppt manchmal auf, es gibt ein Anti-Viren-Progamm – sonst gibt es keine unnötige Softwar-Ausstattung, die man erst mühsam deinstallieren müsste. Die Inbetriebnahme des Gerätes ist daher deutlich einfacher als bei Geräten anderer Hersteller.Akku Toshiba PA3534U-1BRS

Auch die Wiederherstellung des Werkszustandes war etwas tricky und ohne Lesen des Benutzerhandbuches nicht zu schaffen: Zunächst Windows im Recovery-Modus starten und dann die spezielle Einstellung nutzen. Hier operieren andere Hersteller mit Widerherstellung eine Systemabbildes durchaus praktischer.

Der Trend geht zum Zweitgerät

Insgesamt ist der Toshiba Tecra genau das, als was er verkauft wird: Ein praktisches, stabiles Gerät für den Business-Einsatz im Büro, bei Meetings, Vorträgen und auf Geschäftsreisen. Für allzu mobile Nutzung sollten sich Anwender dann noch zuätzzlich nach einer kompakteren Alternative umsehen.

Denn: Aufgrund der heutigen unterschiedlichen Erfordernisse bemerke ich auch in meinem Workflow immer öfter, dass ich in unterschiedlichen Arbeitssituationen stets auch unterschiedliche Geräte-Lösungen benötige. Der Trend geht eindeutig zum Zweitgerät.

Voir la suite ≫